Lagerhalle mit Industriefußboden

 

 

Die-Bau
Dietmar Bauer
Hindenburgstr. 29
51373 Leverkusen

Tel.: 0214 312 3855
Fax: 0214 312 3856
Mobil:
0157 7446 3737

eMail :info@
industrieboeden.eu

 

Besondere Eigenschaften des Die-Bau Industriefußbodens

Standardfarben

industriegrau und natur

Sonderfarben (auf Anfrage)

rot, gelb, hellgrau, silbergrau, titanweiß, blau, grün, braun

Verlegung

Die Verlegung des Die-Bau Industriefußbodens erfolgt stets durch gut ausgebildetes eigenes Fachpersonal. Die Oberfläche wird grundsätzlich maschinengespachtelt.

Fugen

Der Die-Bau Industrieboden benötigt keine Eigenfugen. Es werden nur die Fugen eingearbeitet, die im Betonuntergrund schon vorhanden sind.

Wärmeleitzahl

Die-Bau Industriefußböden haben eine Wärmeleitzahl zwischen
0,41 und 0,7 W/mK.

Oberflächengenauigkeit

Die Ausführung erfolgt standardmäßig nach DIN 18202, Tabelle 3, Zeile 3, auf Wunsch auch nach Zeile 4 oder DIN 15185, Leitlinien für Flurförderfahrzeuge (siehe auch Hochregallager).

Schalldämmung

Durch die besondere Zusammensetzung sind Die-Bau Industriefußböden trotz ihrer hohen Härte zäh-elastisch und fußwarm. Durch die Elastizität gestaltet sich der Fahrverkehr angenehm und geräuscharm.

Brennbarkeit

Die-Bau Industriefußboden ist nicht brennbar.

Elektrische Leitfähigkeit

Die-Bau Industriefußboden fällt unter die Gruppe der Leiter, der elektrische Widerstand ist kleiner 106 Ohm x cm

Ölbeständigkeit

Die-Bau-Industriefußböden sind beständig gegen säurefreie Öle und Fette, Benzine und Benzole. Dadurch sind sie hervorragend geeignet für Maschinensäle und Montagehallen, in denen mit Öl gearbeitet wird.

Lösungsmittelbeständigkeit

Bestandig gegen Aceton, Äthylalkohol, Äthylacetat, Butylacetat, Isopropanol, Methyläthyketon, Methylisobutylketon, Testbenzin und Tuluol

Pflege

Die-Bau Industrieböden benötigen keine besondere Pflege. Um dem Boden eine gute Optik zu geben, kann er mit Ölkehrspänen abgefegt werden (Pflegehinweise beachten).

Trockenzeit

Bei Temperaturen um +20° C kann der Die-Bau Industriefußboden nach ca. 18 Stunden begangen werden, nach ca. 5 Tagen ist die volle Belasbarkeit erreicht. Diese Zeitspanne variiert je nach Temperatur.